Am 28. Mai kam am Dschungel Wien Raoul Biltgens ROBINSON – MEINE INSEL GEHÖRT MIR zur UA, Regie führte Paola Aguilera. Bereits die zweite Biltgen-Premiere in diesem Monat: Am 03.05. feierte im Rahmen des Bautzener Theatermodells Raoul Biltgens

Ab 27.05. ist Peter Turrinis ALPENGLÜHEN am K2 des Tiroler Landestheaters Innsbruck zu sehen, Regie führte Ingrid Gündisch.

Moritz Eggerts TERRA NOVA oder DAS WEISSE LEBEN, nach einem Libretto von Franzobel und Rainer Mennicken, kommt am 26.05.2016 am Landestheater Linz zur UA. Die Weltraumoper ist das Grande Finale von Mennickens Intendanz – mit einem Großaufgebot von

Marlen Haushofers DIE WAND in der Fassung von Dorothee Hartinger – die erfolgreiche Monologfassung, am Wiener Burgtheater uraufgeführt, verhandelt existentielle Fragen. Dabei ist Reduktion das Stilmittel der Wahl, trifft sie Haushofers

Am 11. Mai kam Jérôme Junods Fünf-Generationen-Drama MORSCH am Wiener Theater Nestroyhof Hamakom zur UA. Durch den aktuellen Rechtsruck in Europa wirkt das neueste Werk des Schweizer Autors, das in den vergangenen zwei Jahren entstand, zum UA-Termin

Das Reiseabenteuer frei nach Jules Verne von Susanne F. Wolf feiert am 12. Mai am Theater Vorpommern Greifswald Premiere. Regie führt Arnim Beutel.

Am 8. Mai fand in der Grotte des Schauspiels Köln die Premiere von Wolfang Bauers MAGIC AFTERNOON statt.

Am Schauspiel Frankfurt feierte Anthony Burgess‘ A CLOCKWORK ORANGE am 7. Mai Premiere – Regie führte Christopher Rüping.